Forum der katholischen Pfarrgemeinde der Alt-Katholiken Wilhelmshaven / Niedersachsen-West

=== Offene Kommunikation ist die beste Enttäuschungsprophylaxe! === Dieses Forum ist eine interne Seite der Gemeinde. Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung des AK-Bistums wider!
Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 05:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gedanken zu Gemeindewachstum
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2013, 13:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Jan 2013, 21:28
Beiträge: 485
Ich zitiere einige Passagen aus dem Pfarrbrief Sept. bis Nov. 2013 der Kath. Pfarrei der alt-katholischen Gemeinden in Sachsen und Ost-Thüringen (Pfarrer Jens Schmidt), die ich sehr interessant finde:

"Immer wenn das Thema Gemeindewachstum angesprochen wird, scheiden sich die Geister. Da gibt es diejenigen, die unbedingt Wachstum wollen und diejenigen, die zufrieden sind mit dem was vorhanden ist. ...

Wenn eine Gemeinde alles tut, um mit Mut, Ideenreichtum und Kreativität zu wachsen, dann aber nicht wirklich wächst, kann ich damit leben. Wenn es Gemeindemitglieder gibt, die sagen, wir wollen gar nicht wachsen, weil unsere Kleinheit gemütlich und familiär ist, habe ich dafür kein Verständnis.

Es ist einer Kirche, einer Gemeinde nicht ins Belieben gestellt, ob sie wachsen möchte oder nicht. ... Eine ... Gemeinde, die nicht wachsen, also missionarisch sein möchte, verfehlt nicht nur den Auftrag Jesu, sondern auch ihre Daseinsberechtigung. ... Gemeinde und Wachstum sind zwei Begriffe, die sich nicht voneinander trennen lassen. ...

Eine Grundvoraussetzung für Wachstum lautet: Versuchen Menschen mit der Botschaft Gottes zu erreichen. Eine Kirche, eine Gemeinde, die dauerhaft darauf verzichtet, nimmt entweder die eigene Botschaft oder die Menschen nicht ernst. ... Wenn wir Menschen für die Sache Jesu "werben" möchten, müssen wir ... positive Menschen sein, die Lebensfreude ausstrahlen. Gerade die alt-katholische Synodalität hebt die Eigenverantwortung eines jeden Gemeindemitglieds hervor. ..."Jede Gemeinde ist immer so lebendig wie ihre Mitglieder". Jedes Mitglied trägt somit die Sorge dafür, dass eine Gemeinde eine Chance zum wachsen bekommt."

Soweit die Zitate. Deshalb engagiere ich mich so gerne für eine gute Öffentlichkeitsarbeit unserer Gemeinde und freue mich, wenn unsere Gemeinde wächst.
Kommt und seht ...!

Herzlich grüßt alle Interessierten

Prof. Dr. Torsten Kirstges


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Gedanken zu Gemeindewachstum
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2013, 23:58 
Das Aufmerksam machen auf eine christliche Gemeinde würde ich gar nicht so als Werbung verstehen.
Das klingt so nach erfolgreichem Unternehmen.
Lebendig sein und Fortschritt finde ich gut Torsten, da hast du vollkommen Recht.
Lebendig bleiben, also immer wieder den Bedürfnissen angepasst finde ich auch sehr wichtig und umsichtig, gerade für eine Gemeinde.


Herzliche Grüße

Nicole


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken zu Gemeindewachstum
BeitragVerfasst: Do 25. Jun 2015, 12:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Jan 2013, 21:28
Beiträge: 485
weitere, aktuelle Überlegungen zu Gemeindewachstum, Mission und Kirchenmarketing auf unserer Homepage:

http://www.wilhelmshaven-alt-katholisch ... marketing/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de